Marstal

Für heute gibt es wieder eine Warnung vor Schauer- und Gewitterböen bei 4 Bft. aus SW. Wir beschließen daher in der Landabdeckung von Langeland über Rudkøbing nach Marstal zu fahren.

Im Rudkøbing Fjord bergen wir die Segel, da der Wind genau gegen an steht und wir nicht im engen Fahrwasser aufkreuzen möchten. Nach dem Passieren des Hafens von Rudkøbing setzen wir die Segel. Zuerst sind wir am Überlegen in Rudkøbing zu bleiben, aber Marstal gefällt uns deutlich besser und darum geht es weiter.

Ab Strynø wird es merklich kabbeliger und wir sind froh diesmal ohne ein Gewitter in Marstal einzutreffen. Am Steg treffen wir dann einen Forumskollegen aus dem Segeln-Forum. Welch eine Überraschung, die Welt ist doch klein.

In Marstal heißt es Proviant und Treibstoff bunkern und am Abend lassen wir es uns beim Chinesen verwöhnen.