Ærøskøbing

 

Nun steht endlich mal Ærøskøbing auf dem Plan. Wir haben das ja schon vor zwei Jahren geplant, da hatte uns aber das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Leider haben wir den Wind die meiste Zeit genau gegen an und müssen viel Motoren.

Der Yachthafen ist um 15 Uhr bereits komplett belegt, einen Liegeplatz finden wir nur im Handelshafen und im Plätzchen. Das erste mal im Urlaub müssen wir ins Päckchen, wieder eine neue Erfahrung.

Eine andere Erfahrung mussten wir dort allerdings auch machen: Man sollte nicht hinter der Fähre versuchen in den Handelshafen zu fahren. Die Fähre hat Ihre Schraube auf Volldampf laufen und wenn man am Heck vorbei kommt erlebt man eine böse Überraschung. Wir hatten Glück und die Hafenmole um wenige Meter verfehlt …